YOGA und AROMA

Yoga und ätherische Öle,
wie passt das zusammen?


Was sind ätherische Öle?

Das Wort "ätherisch" wird aus dem griechischen abgewandelt und bedeutet so viel wie "flüchtig", "nicht fassbar", "Himmelsluft". Das Wort Öl, bringt im deutschen Sprachgebrauch oft Verwirrung, das wir mit dem Wort Öl etwas fettendes Verbinden. Ätherische Öle sind nicht fettend und haben eigentlich nichts mit Öl zu tun, vielmehr ist sind es Essenzen aus Blüten, Blätter, Wurzeln, Harze und Früchte von Heilpflanzen.

Im Unterschied zu Pflanzenölen, die nach einer Zeit oxidieren oder ranzig werden können, können ätherische Öle keineswegs ranzig werden, da sie selbst antimikrobielle Eigenschaften aufweisen.

Wirkungsweise von ätherischen Ölen

Die Wirkung von ätherischen Ölen ist abhängig von der Heilpflanze aus dem diese Essenz gewonnen wird. Pauschal lässt sich jedoch sagen, dass ätherische Öle

  • antimikrobielle (antiseptische)
  • auswurfförderne
  • reizende und wärmende sowie
  • verdauungsfördernde 
  • krampflösende und beruhigende
    Eigenschaften aufweisen.

Die chemische Struktur dieser Öle ähnelt sehr stark der chemischen Struktur die auch in menschlichen Zellen und Gewebe wiederzufinden sind. Das macht sie aufnahmefähiger für den menschlichen Körper. Sie überwinden im menschlichen Körper die Zellmembran und können sich so über das Blut im menschlichen Körper ausbreiten.

Beispiel:
Wenn du ein gewünschtes Öl deiner Wahl auf deinen Fußsohlen oder sonst wo am Körper aufträgst (bitte Achtung bei Schleimhäuten und etwaige Wunden am Körper) so ist es innerhalb weniger Minuten bereits in den Haarwurzeln feststellbar. 
Dies ist auch der Grund, warum sich die Wirkung oftmals innerhalb kürzester Zeit nach dem Auftragen einsetzt.

Wichtige Hinweis mit der Handhabung und Aufbewahrung ätherischer Öle

Ätherische Öle besitzen das volle Potenzial der Heilpflanze komprimiert in einem kleinen Tropfen, deshalb achte auf die Dosierung - Die Devise lautet hier "weiniger ist mehr" also geh sparsam damit um. (z.B. wird für 1ml eines 100% Rosenöls 5kg Rosenblätter benötigt - dies spiegelt sich natürlich auch im Preis nieder, so werden 100% ätherische Öle meist im höheren Preissegment gehandelt - doch es lohnt sich!

Wenn ätherische Öle kühl und dunkel gelagert (braune Glasflaschen) werden, sind sie über Jahre hinweg haltbar und bereiten dir immer wieder die gleiche Freude am Duft ohne an Qualität zu verlieren. Achte jedoch darauf, den Austropfer niemals mit den Fingern zu berühren - dadurch können Bakterien in dein ätherisches Öl gelangen und das wollen wir auf gar keinen Fall.

Was ist mit Yoga?

Wie du vielleicht schon festgestellt hast, wirken die einzelnen Yoga Asanas auf unterschiedliche Weise auf unseren Körper ein. So gibt es Asanas die uns Energie und Kraft spenden, weiters welche die uns Erden, uns verwurzeln oder das Loslassen ermöglichen.
Jetzt kommen die Düfte ins Spiel. Jeder Duft in uns löst irgendwelche Assoziationen in unserem Kopf aus, riechen wir zum Beispiel frisch gemähtes Gras, kommen Gefühle in uns auf die uns an sommerliche Tage erinnern, die Sonne strahlt usw... Sie können jedoch auch negative Emotionen erwecken, Dingen mit denen wir vielleicht zu kämpfen haben. Der Duft von Rosen wirkt herzöffnend und Zitrone erfrischend und Konzentrationsfördernd. 

Aromen sind also ein idealer Begleiter zu deiner Yogapraxis, sei es als Aroma im Diffuser angewendet oder an Körperstellen aufgetragen (Fußsohle, Handflächen, hinter den Ohren etc.)

Hier ein paar Bücher zum Thema Aroma und Yoga? 

Aroma Yoga

Aromatherapie

oder bestell dir gleich ein kleines ätherisches Öle Set zum beginnen und ausprobieren hier


Düfte sind wie Seelen der Blumen,
man kann sie fühlen selbst im
Reich der Schatten


© Copyright yogaprivateteaching